Login

Register

Login

Register

Öko erfahren: Der Würzburger Westen steigt aufs Radl

Ihr fragt Euch, was bei den Öko-Erlebnistagen eigentlich genau passiert? Hier im Blog stellen wir Euch vorab vier Veranstaltungen vor, damit Ihr noch mehr Lust bekommt, ein Event in Eurer Nähe zu besuchen – Teil 3 führt uns in den Würzburger Westen.

 

Veranstaltung wurde wetterbedingt leider kurzfristig abgesagt!

 

Eine Region lässt das Auto stehen und steigt am 17. September aufs Radl um: Die Öko-Modellregion Waldsassengau zeigt, was ihre Heimat im Öko-Landbau und landschaftlich zu bieten hat. Auf rund 30 Kilometern Wegstrecke präsentieren sich mehrere Bio-Höfe mit Führungen, Vorträgen und Verkostungen im Rahmen der bayernweit stattfindenden Öko-Erlebnistage. „Geplant ist eine Öko-Erlebnis-Radltour. Mit uns erleben die Teilnehmer den Öko-Landbau hautnah. Zudem stellen wir regionale Bio-Einkaufmöglichkeiten vor. Das lohnt sich für jeden“, sagt Veranstalter Jochen Diener. Anmeldungen nimmt er ab sofort entgegen. Die Tour startet auf dem Festplatz in Remlingen.

 Trotz der sportlichen Strecke soll es bei dem Ausflug durch die Region Waldsassengau entspannt zugehen. „Bei uns kommt keiner ins Schwitzen“, sagt Diener. „Die Teilnehmer können sich beim Radeln entspannt unterhalten. Jung wie Alt schaffen die Strecke spielend. Zudem machen wir genügend Pausen, halten hier und da am Wegrand an und erzählen spannende Geschichten zum Öko-Landbau.“ Zum gegenseitigen Kennenlernen machen die Tour-Teilnehmer Station auf dem Benediktushof in Holzkirchen. Das überkonfessionelle Bildungshaus steht auf dem Gelände einer ehemaligen Klosteranlage und bietet Veranstaltungen zu religiösen und spirituellen Themen an. In der Küche des Hofes werden zudem regionale Bio-Produkte verarbeitet. Im Rahmen einer Führung können sich die Radtour-Teilnehmer ein eigenes Bild machen und Zeit im Zen-Garten genießen.   

 Heimat genießen: Öko-Produkte aus Helmstadt und der Region

 Weiter geht die Fahrt zum neu eröffneten Bio-Hofladen von Bernd Rappelt-Fiederling in Helmstadt. Hier dürfen Bio-Getränke verkostet werden. Rappelt-Fiederling betreibt den landwirtschaftlichen Familienbetrieb mittlerweile in fünfter Generation. Seit 2014 wird hier nach Bioland-Richtlinien angebaut. Neben Getreide wachsen auf den Feldern auch Gemüse und Kartoffeln. Der Hofladen bietet unter anderem Kürbisse, Zwiebeln und Pilze zum Verkauf an. Frische Salate werden aus dem nahegelegenen Kitzingen gebracht, Eier und Nudeln kommen vom einen Biohof in Wittighausen. Frische Schnittblumen und Bio-Weine runden das Angebot ab.

Mit dem Radl durch die Geschichte: Erfahrungen aus 36 Jahren Bio-Landbau

Während die Radltour-Teilnehmer sich von Helmstadt auf den Weg nach Oberaltertheim machen, bereiten hier die Betreiber des Bioland-Betriebes Kraus-Egbers-Mosmann eine Präsentation rund um die eigene Mutterkuh-Herde vor. Im angrenzenden Hofladen QueerBeet bleibt anschließend genug Zeit für eine kleine Stärkung. Hier werden fast ausschließlich saisonale Produkte verkauft. Der Gesamtbetrieb wurde bereits 1981 auf ökologischen Anbau umgestellt – so können die Betreiber den Radlern von ihren langjährigen Erfahrungen berichten. Das gilt auch für den Hof von Thomas Schwab in Remlingen, dem letzten Etappenziel der Öko-Erlebnis-Radltour. Seit 1993 betreibt er mit seiner Frau Ines einen Bioland-Hof, der sich auf den Anbau von Möhren spezialisiert hat und Märkte über Bayern hinaus beliefert. Thomas Schwab ist auch einer der Organisatoren des traditionellen Remlinger Saatmarktes, der an diesem Sonntag stattfindet. Zum Abschluss der Radltour können die Teilnehmer hier regionale Produkte testen, sich zu Saatgutthemen informieren oder historische Schlepper und Traktoren unter die Lupe nehmen. Damit zeigt die Öko-Modellregion Waldsassengau kompakt an einem Tag, was die ökologische Landwirtschaft im Würzburger Westen alles zu bieten hat.

Biohöfe-Radltour Waldsassengau

Wann: Sonntag, 17. September 2017, ab 9:00 Uhr bis circa 16:00 Uhr

Teilnahme: ab 16 Jahren, Unkostenbeitrag 10 Euro

Start: Festplatz Remlingen, Weberleinsweg, 97280 Remlingen

Ziel: Bioland-Betrieb Thomas Schwab, Remlingen

Anmeldung: bis zum 10. September bei Jochen Diener unter Tel. 09306/9822862

Bei sehr schlechtem, regnerischen Wetter entfällt die Veranstaltung.

Mehr Infos zur Modellregion: www.oekomodellregionen.bayern/oko-modellregion/waldsassengau-bei-wuerzburg

Weitere Informationen zu den Öko-Erlebnistagen: www.oekoerlebnistage.de

 

 

Biohöfe-Radltour Waldsassengau           Biohöfe-Radltour Waldsassengau

 

 

 

X